64-jähriger Meller freigesprochen

(HW) Ein 64-jähriger Mann aus Melle ist gestern vor dem Amtsgericht Osnabrück freigesprochen worden. Angeklagt war der Mann wegen eines vorsätzlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Angeklagte soll einen jungen Mann vom Fahrrad geschubst haben, sodass dieser auf die Straße fiel. Ein vorbeifahrendes Auto musste dem jungen Mann ausweichen. Bei der Verhandlung schwiegen dann sowohl der Angeklagte als auch das Opfer. Fakten, die die Tat belegen, konnten nicht geliefert werden. Das Gericht entschied daher auf Freispruch.

Symbolfoto: Copyright Pixabay