Bundesweite Großrazzia auch in Niedersachsen erfolgreich

(HW) Die Bundespolizei hat gestern bei einer bundesweiten Großrazzia 18 Gebäude und Wohnungen in Niedersachsen überprüft. Die Aktion fand im Auftrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück statt. Die Polizei meldet, dass sich die Razzia gegen ein bundesweit agierendes Schleusernetzwerk richtete. Ein 52-Jähriger wurde in Quakenbrück festgenommen. Er soll einer der Köpfe der Bande sein. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, insbesondere ukrainische Staatsangehörige anzuwerben und nach Deutschland einzuschleusen. Anschließend werden die Menschen dann einer illegalen Beschäftigung zugeführt. In ganz Deutschland waren über 500 Polizisten im Einsatz.

Symbolfoto: Copyright Polizei-Hamburg-Magdeburg