PD Osnabrück setzt auf umweltfreundliche Antriebe

(MO) Die Polizeidirektion Osnabrück will ab dem Frühjahr 2020 einen Streifenwagen einsetzen, der mit Wasserstoff betrieben wird. Bevor es soweit ist, wird ein herkömmliches Auto entsprechend um- und ausgerüstet. Dann soll der umweltfreundliche Streifenwagen ein Jahr lang auf seine Alltagstauglichkeit hin getestet werden. Die Polizeidirektion Osnabrück bleibt damit Vorreiter bei umweltfreundlichen Antrieben. Bislang fahren in ihrem Bereich 20 Elektroautos, zwölf Pedelecs, drei Elektro-Motorräder und ein Elektro-Quad.

© Bildquelle: Polizei Osnabrück/Fa. Intax