Landkreis: Jeder zehnte Verstoß beim Tierschutz schwer

(MO) Der Landkreis Osnabrück hat 2019 bei fast der Hälfte seiner Tierschutzkontrollen in diesem Jahr Verstöße festgestellt. Das geht aus der Bilanz des Veterinärdienstes hervor, die im Gesundheitsausschuss vorgestellt wurde. 55 % der kontrollierten Betriebe seien in Ordnung gewesen, sagte der Leiter des Veterinärdienstes, Jörg Fritzemeier. Beim Rest der Kontrollen habe es Mängel gegeben. Das seien teils leichtere, bei gut jedem zehnten aber auch schwere gewesen:

Jörg Fritzemeier, Leiter des Veterinärdienstes beim LKOS

Etwa 700 Tierschutzkontrollen hat es in diesem Jahr im Landkreis Osnabrück gegeben. Die Zahl dürfte mehr werden, möglicherweise wird der Veterinärdienst dafür mehr Personal bekommen.