Mordfall Elke Sandker: Angeklagter schweigt

(SöSö) Zum Auftakt des Prozesses im Mordfall Elke Sandker hat der Angeklagte geschwiegen. Sein Anwalt erklärte, sein Mandant sei unschuldig, er habe das Opfer zwar gekannt und berührt, aber nicht getötet. Der Fall liegt mehr als 24 Jahre zurück. Im August 1995 war die damals 24-jährige Sandker tot auf einem Feld in Sögel im Emsland gefunden worden. DNA-Spuren an ihrer Kleidung hatten die Polizei zum Angeklagten gebracht. Der nächste Prozesstag am Landgericht Osnabrück ist kommende Woche Mittwoch.