Keine Brandstiftung in Quakenbrück

(LT) Bei dem Brand einer Lagerhalle in Quakenbrück am 14. Januar handelt es sich wohl nicht um Brandstiftung. Die Polizei und Sachverständige für Brandursachenermittlungen sehen keine Hinweise auf eine Straftat. Sie gehen stattdessen von einem technischen Defekt aus. Bei den Löscharbeiten in Quakenbrück waren 250 Einsatzkräfte von 20 Ortsfeuerwehren im Einsatz. Nach Schätzungen liegt der Schaden bei 500.000 Euro. Es gab aber keine Verletzten.