Osnabrücker Biophysiker erforscht Entstehung von Leukämie

(LT) Der Biophysiker Prof. Dr. Jacob Piehler von der Universität Osnabrück hat erforscht, wie Fehler bei der Entwicklung neuer Blutzellen zu Leukämie führen. Dafür hat er mit Wissenschaftlern aus Großbritannien, Finnland und den USA zusammengearbeitet. Die Forscher konnten dabei Bindungsvorgänge erstmals nachweisen und so eine biologische Kontroverse klären. Die Forschungsergebnisse ermöglichen neue Strategien für die Bekämpfung von Leukämie. Die Forscher gehen außerdem davon aus, dass die erforschten Vorgänge für weitere Erkrankungen verantwortlich sind.

Die Wissenschaftler veröffentlichen ihre Ergebnisse erstmals in der Fachzeitschrift „Science„, die heute erscheint.