(AM) Sie verbringen ein Jahr in Osnabrück, vertreten ihre Heimatstädte und arbeiten als ein etwas anderes diplomatisches Korps: die Städtebotschafter in Osnabrück. Die Anfänge dieses deutschlandweit einmaligen Programms gehen auf das Jahr 1965 zurück. Seitdem hat sich das Projekt sehr lebendig entwickelt.

Im Mittags-Talk mit Sören Hage hat Jens Koopmann, der Leiter des Städtepartnerschaftsbüros bei der Stadt Osnabrück, über die Geschichte der Städtebotschafter mit Partnerstädten Osnabrücks berichtet und Einblicke in die aktuelle Arbeit gegeben.

Außerdem haben die Städtebotschafterinnen aus Angers (Frankreich) Nolwenn Ricou und Çanakkale (Türkei) Neşe Yildiz Kendibaşina sowie der Städtebotschafter aus Twer (Russland) Sergey Loginov von ihren persönlichen Projekten erzählt. Sie verraten auch was sie an der Arbeit in Osnabrück so besonders und anders als in der Heimat finden. Insgesamt also eine sehr internationale Stunde mit vielen persönlichen Einblicken und Tipps.

Hier geht’s zum Mitschnitt.