DFL denkt über Spielabsagen wegen Coronavirus nach

(LT) Das Präsidium der Deutschen Fußball Liga (DFL) schlägt den Vereinen vor, den Spielbetrieb der Ersten und Zweiten Bundesliga ab kommender Woche bis zum 2. April wegen des Coronavirus auszusetzen. Das würde unter anderem auch die Spiele des VfL Osnabrück gegen Greuther Fürth und Hannover 96 betreffen. Das Spiel gegen Hannover soll schon ausfallen, weil sich zwei Spieler aus Hannover mit dem Coronavirus infiziert haben. Heute spielt der VfL ohne Fans bei Arminia Bielefeld.

Die UEFA hat die kommenden Spiele in der Champions League und der Europa League abgesagt.