Coronavirus im Münsterland

(LT) Im Münsterland steigen die Zahlen der Menschen, die am Coronavirus infiziert sind, weiter an. Laut offiziellen Zahlen gibt es in der Region aktuell 843 Infizierte. Am stärksten ist dabei der Kreis Borken betroffen. Die Verantwortlichen zählen dort 226 Fälle. Während die Zahlen der Infizierten täglich steigen, gibt es im Münsterland aber auch schon 11 Personen, die eine Infizierung überstanden haben und als geheilt gelten.

Die Stadt Münster richtet außerdem aktuell Quarantäne-Stationen für Menschen, die sich alleine Zuhause nicht versorgen können, ein. Die Stadt teilte mit, sie sei auf eine mögliche Ausgangssperre vorbereitet.