Kinderhilfswerk warnt vor schmutziger Luft

(HW) Das Kinderhilfswerk terre des hommes hat auf die Gefahren von verschmutzter Luft hingewiesen. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben rund 600.000 Kinder jedes auf der Welt wegen dreckiger Luft. Anlass der Warnungen ist der heutige Tag der Erde. Besonders betroffen seien Kinder aus armen Familien, die insbesondere in Metropolen wie zum Beispiel dem indischen Mumbai oder Lagos in Nigeria leben. Gerade an stark befahrenen Straßen oder in der Nähe von Fabriken, Industrieanlagen oder Flughäfen sei die Luft verschmutzt. In armen Ländern sei auch die Luft in Hütten oder Wohnungen extrem belastet, wenn zum Kochen Holz oder Kohle verwendet werde.

Bild: Ralf Vetterle Copyright: Pixabay