Stadt Osnabrück will Kulturschaffende fördern

(HW) Die Stadt Osnabrück stellt eine Viertelmillion Euro für Kulturschaffende bereit. Wie die Stadt angibt, ist das Geld für die Projektförderung vorgesehen. Zudem fallen viele SolokünstlerInnen und andere Freischaffende durch das Raster der Bundes- und Landesförderung. Bisher konnten diese nur die Grundsicherung in Anspruch nehmen. Daher sollen nun Ideen eingereicht werden, für Projekte, die sich mit der besonderen Situation in der Corona-Pandemie beschäftigen. Darunter fallen Online-Angebote oder künstlerische Produktionen. Die Zuschussanträge können bis zum 17. Mai im Fachbereich Kultur der Stadt eingereicht werden.

Bild: Evgen Rom    Copyright: Pixabay