Ein Drittel der COVID-19 Verstorbenen lebte in Pflegeeinrichtungen

(SW) In der Region Osnabrück ist die Zahl der an COVID-19-Verstorbenen zuletzt etwas höher gewesen als im bundesweiten Vergleich. Bezogen auf ganz Deutschland lag die Zahl am vergangenen Donnerstag etwa ein Prozent höher. Dass das so ist, liege vor allem daran, dass es besonders in Pflegeeinrichtungen in der Region viele Coronafälle gebe, sagt Peter Tenhaken vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück gegenüber OS-Radio

      O-Ton Peter Tenhaken Todesfälle

Aktuell meldet der Corona-Koordinierungsstab für die Region Osnabrück 68 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus . Ein gutes Drittel der Verstorbenen war in Pflegeeinrichtungen im Landkreis Osnabrück untergebracht.