Massive Steuerverluste in Niedersachsen erwartet

(SöSö) Die Coronakrise sorgt auch im Land Niedersachsen für kräftige Steuerverluste. Wie Finanzminister Hilbers gestern mitgeteilt hat, rechne er damit, dass das Land in den kommenden vier Jahren insgesamt rund acht Milliarden Euro weniger einnehmen werde. Fast die Hälfte davon allein in diesem Jahr. Gleichzeitig kündigte Hilbers an, weitere Schulden machen zu wollen, um die Krise zu finanzieren. In Zukunft müsse man sich aber auf Einsparungen einstellen, eine dauerhafte Neuverschuldung wolle er vermeiden. Auch die Stadt Osnabrück rechnet mit einem kräftigen Steuerminus.