Zwei große Drogenfunde auf A30

(SöSö) Zoll und Polizei haben in dieser Woche auf der A30 gleich zwei große Drogenfunde gemacht. Laut einer Mitteilung des Hauptzollamts Osnabrück stellten die Beamten am Dienstag bei einer Kontrolle eines Autos gut 4,5 Kilogramm Kokain im Wert von rund 320.000 Euro sicher. Fahrer und Beifahrer sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Bereits am Montag fanden Bundespolizisten in einem anderen Auto vier Kilogramm Ecstasy. Auch in dem Fall mussten zwei Männer ins Gefängnis.