Osnabrücker Diakonie befürwortet Corona-App

(HW) Die Diakonie Osnabrück begrüßt die Corona-App der Bundesregierung. Die Diakonie teilt mit, dass die Chancen der App gegenüber den Risiken überwiegen. Die App helfe Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. BewohnerInnen von Pflegeeinrichtungen seien dadurch besser geschützt. Wenn Angehörige frühzeitig informiert werden, dass sie Kontaktperson eines Infizierten sein könnten, dann gingen sie auch nicht in die Altenhilfeeinrichtung. So könne das Risiko minimiert werden. „Die Corona-App ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer Normalität in unseren stationären Altenhilfeeinrichtungen“, sagt Sabine Weber, zuständige Geschäftsführerin der Diakonie Osnabrück Stadt und Land.

Symbolbild/Copyright: Pixabay

Bild: Markus Winkler

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.