Neue Verordnung für Fleischfabrik in Badbergen

(HW) Für das Badberger Schwesterunternehmen der Fleischverarbeitungsfabrik Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gibt es neue Schutzvorkehrungen. Diese wurden vom Gesundheitsdienst des Landkreises Osnabrück verordnet. Die Maßnahmen sehen vor, die MitarbeiterInnen wöchentlich auf das Virus zu testen. Zusätzlich hat die Behörde verfügt, dass Mitarbeiter aus Rheda-Wiedenbrück, die im Landkreis Osnabrück wohnen, für 14 Tage in Quarantäne gehen. Der Landkreis hatte zudem entschieden, dass es keinen Personalaustausch zwischen den beiden Unternehmen geben dürfe. Die Schutzmaßnahmen sollen ein Übergreifen des Corona-Virus auf die Osnabrücker Region verhindern. In der Fabrik in Rheda-Wiedenbrück hatte es in dieser Woche über 600 Infektionen mit dem Coronavirus gegeben.

Symbolbild/Copyright: Pixabay

Bild: Gerd Altmann