Quarantäne in der Region Osnabrück wegen Tönnies

(MO) Etwa 30 Werkvertragsarbeiter des Tönnies-Schlachthofs in Rheda-Wiedenbrück, die in der Region Osnabrück wohnen, stehen unter Quarantäne. Wie ein Sprecher des Landkreises mitteilte, gelte die Maßnahme per Allgemeinverfügung. Sie würden im Moment allerdings lediglich als Kontaktpersonen geführt, weil sie negativ getestet wurden. Ein Mitarbeiter eines Dienstleistungsunternehmens, der in einem Tönnies-Schlachthof (Nordrhein-Westfalen) beschäftigt war, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Gesundheitsdienst ermittelt derzeit die Kontaktpersonen des Infizierten. Außerdem würden Tönnies-Beschäftigte, die aus Rheda-Wiedenbrück an den Standort Badbergen im nördlichen Landkreis Osnabrück wechseln sollten, in eine einwöchige Quarantäne geschickt. Bei diesen Beschäftigten will der Landkreis wöchentliche Reihentestungen machen. Sollten dort Fälle auftreten, werde es weitere Quarantänemaßnahmen geben, so ein Sprecher.