Bund fördert Ringlokschuppen mit 6 Millionen Euro

(SW) Die Stadt Osnabrück bekommt für die Sanierung des denkmalgeschützten Ringlokschuppens 6 Millionen Euro vom Bund. Das Geld kommt aus dem Programm des Bundes „Nationale Projekte des Städtebaus“. Nach der erfolgten Aufnahme in das Förderprogramm muss nun ein Förderantrag gestellt werden. Die Stadt wird sich neben der Einbringung des Grundstücks in die gemeinsame Gesellschaft mit einem Eigenanteil in Höhe von drei Millionen Euro am Projekt beteiligen. Genutzt werden soll das Gebäude künftig durch das neu gegründete DFKI-Labor Niedersachsen des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.