(SW) Werden alte und pflegebedürftige Menschen nicht angemessen versorgt? Im Fokus steht in unserer Region erneut das Alloheim in Bramsche. Dort hatte es bereits während der akuten Phase der Corona-Pandemie negative Schlagzeilen durch erkrankte Bewohner und Mitarbeiter gegeben. Die Einrichtung in Bramsche gehört zum Alloheim-Pflegekonzern mit mehr als 160 Häusern. Dahinter steht eine europäische Aktiengesellschaft und damit einer der größten Alten- und Pflegeheimbetreiber in Deutschland. Das Thema hat auch Politik und Verwaltung in der letzten Kreistagssitzung vor der Sommerpause beschäftigt. OS-Radio Reporter Sören Hage berichtet: