(AM) Der Grundstein für das neue Wohn- und Geschäftshaus der bistumseigenen Wohnungsbaugesellschaft „Stephanswerk“ in der Johannisstraße ist gelegt. Das Haus wird “Johanna Rechtien Haus” heißen. Die Namensgeberin ist von der katholischen Kirche offiziell heilig gesprochen, weil sie den vier Lübecker Märtyrern unter Lebensgefahr geholfen hat, als diese während der Nazizeit im KZ gefangen gehalten wurden.
In dem Neubau, das rund vier Millionen Euro kostet, soll die Geschäftsführung und die Pflegedirektion für das Christliche Kinderhospital Osnabrück einziehen. Außerdem werden Pflege-WGs für 14-15 intensivpflichtige Kinder eingerichtet. Aber das ist noch nicht alles: