(AM) Die Kunst zu leben, das ist die Übersetzung von “Ars Vivendi“. So heißt ein neuer, agiler Verein, der sich letztes Jahr gegründet hat. Das war eigentlich eine Schnapsidee sagen die beiden Vereinsmitglieder Silvia Bergmann und Patrick Pyda. Im Interview haben sie unserem Moderator Sören Sölter erzählt, dass sie mit dem Verein das Café von Shock-Records retten wollten und aus einer Gruppe von Schallplattenliebhabern bestehen.

Auf dem Bild sieht man die gut gelaunten Vereinsmitglieder Silvia Bergmann und Patrick Pyda. In der Mitte OS-Radio 104,8 Moderator Sören Sölter.