Großevakuierung wegen Blindgängern in Münster

(LT) In Münster haben Kampfmittel-Experten sechs Punkte ausgemacht, an denen Blindgänger liegen könnten. Daher müssen im September mindestens 14.000 Menschen im Stadtteil Mauritz und Umgebung ihre Wohnungen verlassen. Davon betroffen sind dann auch das Franziskus-Hospital in Münster und mehrere Altenpflegeeinrichtungen. Sie müssen ihre Patienten für die Dauer der Evakuierung in andere Einrichtungen verlegen. Für die Vorbereitungen und die Durchführung hat die Stadt außerdem einen Krisenstab mit Vertretern der Klinik, der Stadt und der Feuerwehr eingerichtet.