Leistungsbetrug: Osnabrücker muss Geldstrafe zahlen

(SöSö) Weil er zu Unrecht gut 400 Euro bekommen hat, muss ein Mann aus Osnabrück jetzt 1.200 Euro Strafe zahlen. Das Amtsgericht Osnabrück verurteilte ihn dazu, nachdem der Zoll ihm Leistungsbetrug nachgewiesen hatte. Der Mann hatte im November eine Arbeit gefunden, die aber nicht bei der Agentur für Arbeit angemeldet. Die zahlte ihm deswegen weiter Arbeitslosengeld. Das muss der Mann jetzt zurückzahlen, zusätzlich zu den 1.200 Euro Strafe.