Neue Baustellen in der Region ab kommender Woche

(PM/SöSö) In der Region Osnabrück gibt es in der kommenden Woche neue Baustellen. Hier eine Übersicht:

Bramsche

Am Montag, 3. August, wird zwischen den Anschlussstellen Bramscher Berg und Bramsche – Hesepe eine Vollsperrung eingerichtet. Die Vollsperrung betrifft die Richtungsfahrbahn Bersenbrück. Aus diesem Grunde muss die Ostseite der Anschlussstelle Bramsche – Nord gesperrt werden. Es handelt sich hierbei um den ersten Bauabschnitt der bis zum Frühjahr 2021 vorgesehenen vollständigen Sanierung der Fahrbahn zwischen Hesepe und Wallenhorst.

Die Umleitung führt ab der Anschlussstelle Achmer über die K165 (Achmerstraße/Lange Straße/Gehnstraße/Alte Wellen) bzw. ab der Anschlussstelle Bramsche – Nord über die K102 (Hemker Straße/Neuenkirchener Straße/Gehnstraße/Alte Wellen) zur B218 (Unterm Gehn/ Ueffelner Straße) und von dort zur Anschlussstelle Bramsche – Hesepe.

Der innerörtliche Verkehr wird von der gesperrten Ostseite der Anschlussstelle Bramsche – Nord über die Straßen Zur Stiege und die K147 (Lindenstraße/Bramscher Straße) zur Anschlussstelle Bramsche – Hesepe geführt.

Der Durchgangsverkehr auf der B68 in der Gegenrichtung Osnabrück wird während dieser ersten Bauphase aufrechterhalten. Die Umleitungsstrecken sind örtlich gut ausgeschildert. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten ist jedoch zu rechnen.

Die Fertigstellung der Arbeiten dieser ersten Bauphase und Aufhebung dieser Verkehrsführung ist für den 19. August geplant. Am selben Tag wird der zweite Bauabschnitt eingerichtet.

Wallenhorst

Aufgrund des Baus von zwei Bushaltestellen werden ab Montag (3. August) die Straßen Erlendgrund (zwischen den Einmündungen Im Sonnenwinkel und Brinkstraße) und St. Bernhardsweg (zwischen den Einmündungen Parkallee und Blumenmorgen) gesperrt. Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis Freitag (14. August).

Osnabrück

Ab kommenden Dienstag, 4. August, wird ein Teilstück des Haster Wegs voll gesperrt. Die SWO Netz GmbH erneuert im Abschnitt zwischen Vechtaer Hof und Dammer Hof die Kanalisation. Die Arbeiten sind voraussichtlich Mitte September abgeschlossen.

Die Umleitung führt in beide Richtungen über den parallel verlaufenden Dinklager Weg und ist ausgeschildert. Da auch die Busse der Linien 10/20, 14, 162 und 511 diese Umleitung fahren, wird im gesamten Verlauf des Dinklager Wegs ein absolutes Halteverbot eingerichtet. Die stadtauswärtige Haltestelle „Dammer Hof“ wird in den Dinklager Weg verlegt, die beiden stadteinwärtigen Haltestellen „Dammer Hof“ und „Dinklager Weg“ werden am Haster Weg um einige Meter verlegt. Für Fußgänger ist der Durchgang und für Radfahrer die Durchfahrt entlang der Baustelle frei.