Insolvenz im Jahr 2019

(LT) In der Stadt Osnabrück haben im letzten Jahr 36 Unternehmen eine Insolvenz angemeldet. In 25 der Fälle hat das Gericht dann auch tatsächlich ein Insolvenzverfahren eröffnet. Damit ist die Zahl der Insolvenzen gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent zurückgegangen. Im Landkreis Osnabrück haben dagegen insgesamt fast 60 Unternehmen Insolvenz angemeldet, darunter sind fast 45 eröffnete Verfahren. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von rund 10 Prozent. In diesem Jahr rechnen Experten wegen den Auswirkungen der Corona-Krise aber mit einer deutlichen Zunahme der Unternehmensinsolvenzen.

Mit sechs Betrieben haben in Osnabrück im Jahr 2019 besonders viele Unternehmen im Bereich wissenschaftliche und technische Dienstleitungen Insolvenz angemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich dabei die Zahl der betroffenen Unternehmen in diesem Bereich verdoppelt. Im Landkreis Osnabrück haben besonders viele Unternehmen aus dem Bereich Handel und Instandhaltung Insolvenz angemeldet. Die neun eröffneten Insolvenzverfahren sind im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um ein Drittel.