Niedersächsischer Landesbischof äußert sich zu Sterbehilfe

(HW) Der Niedersächsische Landesbischof Ralf Meister fordert eine Neuregelung bei Sterbehilfe. Betroffenen sollte es möglich sein um Sterbehilfe zu bitten, äußerte Meister gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der Bundesgerichtshof hatte Anfang des Jahres das vollständige Verbot von assistierter Sterbehilfe gekippt. Meister sei zwar gegen jede Form von geschäftsmäßiger Assistenz zum Suizid, sehe aber gleichzeitig ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod. Für ihn sei eine Beratungspflicht denkbar, wenn möglich zusammen mit Angehörigen und Ärzten. Ärzten solle es demnach erlaubt werden, Medikamente in tödlichen Dosierungen zu verschreiben.

Symbolbild: Pixabay

Copyright: Gerd Altmann