Universität sammelt Geld für Studierende

(HW) Die Universität und die Universitätsgesellschaft Osnabrück sammeln Geld für Studierende. Wie die Universität angibt, soll mit dem Geld Studierenden geholfen werden gut durch die Corona-Krise zu kommen. Gerade Studierende seien besonders hart von der Corona-Krise betroffen. Viele haben ihre Nebenjobs verloren. Anderen fehlt die finanzielle Unterstützung der Eltern, da einige ihren Arbeitsplatz verloren haben. Damit möglichst viele Studierende ihr Studium weiter fortsetzen und abschließen können, wurde der SOS-Fonds eingerichtet. Die Spenden dafür kommen von den Mitgliedern der Universität und der Universitätsgesellschaft. Aktuell sind bereits 25.000 Euro für die Studierenden zusammengekommen.

Symbolbild: Universität Osnabrück

Copyright: OS-Radio