„Exil“ startet neues Antidiskriminierungsprojekt

(HW) Das Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge „Exil“ startet ein neues Antidiskriminierungsprojekt. Das Zentrum teilt mit, dass der Kern des Projekts ein mehrsprachiger Kinderfilm ist. Der Film ist sowohl auf Deutsch als auch auf Arabisch. Gezeigt wird der Film an Grundschulen und anderen (Bildungs-)Einrichtungen im Rahmen von Workshops und Projektwochen. Der Film zeige altersgerecht, wie aus Fremden Freunde werden können. Das iedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie fördert das Projekt mit über 40.000 Euro. In dessen Rahmen hat „Exil“ zudem ein Schulfilmheft mit Unterrichtsbausteinen und Arbeitsmaterialien entwickelt. Anfang September wird der Film dann zu sehen sein.

Symbolbild: Pixabay

Copyright: truthseeker08