Bombenfund in Oesede: Evakuierung am 20. September

(SöSö) Im Georgsmarienhütter Ortsteil Oesede ist ein Bombenblindgänger aufgetaucht. Wie die Stadt mitteilt, soll der in gut zwei Wochen, am Sonntag, den 20. September entschärft werden. Dann müssen rund 2.500 Menschen vorübergehend ihre Häuser verlassen. Betroffen von der Evakuierung ist auch ein Altenheim und ein Gewerbegebiet. Für Fragen rund um die Bombenentschärfung hat die Stadt ein Bürgertelefon eingerichtet. Das ist montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 05401 850850 sowie am Samstag, 19. September, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr und am Sonntag, 20. September ab 8 Uhr bis zum Abschluss der Maßnahme zu erreichen.