Maskenkontrollen: Zahlreiche Verstöße in der Region

(SöSö) Die Polizeidirektion Osnabrück hat bei ihren Maskenkontrollen im öffentlichen Personennahverkehr zahlreiche Verstöße festgestellt. In einer Mitteilung heißt es, innerhalb eines Tages hätten die Beamten 777 Mal Menschen dazu aufgefordert, Masken zu tragen. Die meisten Verstöße gab es demnach an Bushaltestellen und Bahnhöfen. In den Bussen und Zügen hielten sich die Menschen dagegen meist an die Maskenpflicht. Ziel der Kontrollen war es, die Menschen über die geltenden Regeln aufzuklären und für Verständnis zu werben.