Restaurantinhaber aus Meppen vor Osnabrücker Landgericht

(HW) Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich am Dienstag (15.09.) ein 45-Jähriger wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung verantworten. Laut Landgericht wird dem Mann auch die Fälschung technischer Geräte vorgeworfen. Der Mann ist Inhaber eines Restaurants in Meppen. Er soll zwischen April 2013 und Januar 2019 die Einnahmen seines Restaurants im Kassensystem nachträglich manipuliert haben. Dadurch lagen die dem Finanzamt gemeldeten Gewinne um einen sechsstelligen Betrag unter den tatsächlichen Gewinnen. Insgesamt soll der Angeklagte dadurch über eine halbe Million Euro hinterzogen haben.

Bild: Landgericht Osnabrück

Copyright: OS-Radio