Kreishaus-Sanierung nun doch für 48 Millionen Euro

(SöSö) Die geplante Sanierung des Kreishauses am Schölerberg in Osnabrück wird wie geplant über 48 Millionen Euro kosten. Der Finanzausschuss hat auf seiner Sitzung vergangene Woche entschieden, dem Kreistag einen entsprechenden Beschluss zu empfehlen. Im vergangenen Jahr hatten die Politiker das noch verschoben, weil die Kosten für die Sanierung deutlich höher ausfallen sollten als ursprünglich angenommen. Nach mehreren Prüfungen stellte sich nun aber die Sanierung für gut 48 Millionen Euro als wirtschaftlicher und nachhaltiger heraus als mögliche Alternativen, wie ein Neubau. Dazu die erste Kreisrätin Bärbel Rosensträter:

      Bärbel Rosensträter zu Kreishaus-Sanierung

Der Kreistag entscheidet auf seiner kommenden Sitzung am Montag, 28.09. über die geplante Kreishaus-Sanierung.