A30 bei Melle in den kommenden Nächten gesperrt

(SöSö/PM) Die A30 bei Melle ist in den kommenden Nächten immer wieder gesperrt. Wie die Landesbehörde für Straßenbau mitteilt, beginnen die Arbeiten heute Abend. Dann ist die Autobahn zunächst in Fahrtrichtung Bad Oeynhausen gesperrt, und zwar zwischen Melle-Ost und Riemsloh. Es folgen dann u.a. noch die Gegenrichtung, und andere Abschnitte. Grund für die Sperrungen ist, dass Schadstellen entfernt werden. Die Arbeiten dauern insgesamt rund anderthalb Wochen. Gearbeitet wird immer nachts, zwischen 19 Uhr und 6 Uhr. Hier eine Übersicht der gesperrten Abschnitte:

9. November ab 19 Uhr bis 10. November, 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den Anschlussstellen Melle-Ost und Riemsloh.

10. November ab 19 Uhr bis 11. November, 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den Anschlussstellen Gesmold und Melle-West.

11. November, ab 19 Uhr bis 12. November 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Amsterdam  zwischen den Anschlussstellen Melle-West und Gesmold.

12. November ab 19 Uhr bis 13. November, 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den Anschlussstellen Melle-West und Melle-Ost

13. November ab 19 hr bis 14. November, 6 Uhr: Die Auf- und Abfahrt an der Anschlussstelle Riemsloh in Richtungsfahrbahn Amsterdam wird gesperrt

16. November, ab 19 Uhr bis 17. November 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Amsterdam zwischen den Anschlussstellen Riemsloh und Melle-Ost.

17. November, ab 19 Uhr bis 18. November 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Amsterdam zwischen den Anschlussstellen Riemsloh und Melle-Ost.

18. November, ab 19 Uhr bis 19. November 6 Uhr: Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Amsterdam zwischen den Anschlussstellen Bruchmühlen und Riemsloh.