Landgericht verurteilt Ehepaar wegen Sozialbetrugs

(SöSö) Das Landgericht Osnabrück hat zwei Menschen wegen Sozialbetrugs zu jeweils knapp vier Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Ehepaar aus Werlte im Landkreis Emsland über Jahre zu Unrecht Hartz IV bezogen hat. Zuvor war herausgekommen, dass der Ehemann ein Konto in der Schweiz hatte, auf dem ein sechsstelliger Geldbetrag lag. Das Landgericht hatte den Fall verhandelt, nachdem zuvor das Amtsgericht Meppen das Ehepaar noch freigesprochen hatte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, es ist Revision möglich.