Bombe in Osnabrück-Widukindland entschärft

(SöSö) Nach einer aufwendigen Evakuierung ist eine Bombe im Osnabrücker Stadtteil Widukindland gestern Nacht entschärft worden. Laut Stadt konnte der Kampfmittelräumdienst sie gegen 23 Uhr unschädlich machen. Zuvor mussten gut 4.000 Menschen kurzfristig ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Das dauerte mehrere Stunden und war wegen der geltenden Coronaregeln besonders schwierig. Zum Teil setzte die Stadt geltende Beschränkungen zeitweise außer Kraft, so dass Betroffene auch bei Verwandten unterkommen konnten. Mittlerweile gelten die Regeln aber wieder.