Projekt “Agri-Gaia” an Universität und Hochschule

(SöSö) Universität und Hochschule Osnabrück sind an einem millionenschweren Forschungsprojekt beteiligt. Dabei gehe es darum, herauszufinden, wie künstliche Intelligenz in der Landwirtschaft eingesetzt werden kann, heißt es in einer Mitteilung. Die Forscher wollen z.B. Computer entwickeln, die selbständig berechnen, wann wie viel Dünger auf Felder ausgebracht wird. Das Projekt trägt den Namen „Agri-Gaia“, koordiniert wird es vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Das Bundeswirtschaftsministerium fördert es mit rund zwölf Millionen Euro.