Osnabrücker Schulen erhalten Gelder für Schutzausrüstung

(SW) Die Stadt Osnabrück kann den Schulen im Stadtgebiet insgesamt 430.000 Euro für Schutzausrüstung zur Verfügung stellen. Das Geld hat das Land Niedersachsen bewilligt, um Infektionen in den Schulen vorzubeugen. Gekauft werden können z.B. Desinfektionsspender, FFP 2 -Masken, Schutzglas für den Besprechungstresen im Schulsekretariat oder Einmalhandschuhe. In Osnabrück gehen die Gelder an insgesamt 47 Schulen – von Grundschulen über Gymnasien bis hin zu Berufsschulen. „Die Schulen entscheiden eigenverantwortlich, was sie anschaffen wollen“, erläutert Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann. „Sie wissen am besten, was im Einzelnen benötigt wird.“