Winter in der Region: Weiter Einschränkungen

(SöSö/PM) Der Winter sorgt weiterhin für Einschränkungen in der Region. Hier eine Übersicht:

Schulen

In Landkreis und Stadt Osnabrück fällt der Präsenzunterricht an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen bis einschließlich Freitag, 12. Februar, aus. Die Schüler werden stattdessen im Homeschooling unterrichtet.

Die Betreuung der Schüler in den Schulen ist jedoch gewährleistet, da Lehrkräfte vor Ort sind. Auch in den Kitas wird in der Regel eine Notbetreuung angeboten, Details sind bei der jeweiligen Einrichtung zu erfragen. Der Landkreis und die Stadt Osnabrück appellieren allerdings an die Eltern, wegen der Wetterlage und wegen Corona auf diese Notbetreuung nur dann zurückzugreifen, wenn es gar nicht anders geht.

Busverkehr

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) wird den Busverkehr im Osnabrücker Stadtbusnetz erst ab Donnerstag aufnehmen können. Die Situation insbesondere in Nebenstraßen und an vielen Haltestellen lässt einen früheren Beginn nicht zu. Im Stadtgebiet wird zunächst ein spezielles Bedarfsnetz bedient – bestehend aus befahrbaren Abschnitten der MetroBus-Achsen sowie ausgewählter Stadtbuslinien.

Für das übrige VOS-Gebiet im Landkreis entscheidet sich kurzfristig, ob ein reduzierter Linienverkehr bereits ab dem morgigen Mittwoch aufgenommen werden kann. Aktuelle Informationen gibt es auf den digitalen Kommunikationsmedien der VOS.

Müllabfuhr

Stadt

Die gute Nachricht ist, die Müllabfuhr startet am Mittwoch wieder. Allerdings wird es nur einen Testbetrieb im Widukindland geben, wo der Restabfall abgeholt wird. Der Winterdienst hat im Wohngebiet Schnee geschoben und damit die Tour für die Müllabfuhr, so gut es ging, vorbereitet.

Neben der Absicht, nur die Restmülltonnen zu leeren, gibt es auch hier eine weitere Einschränkung: Die Müllfahrzeuge werden nicht in die dortigen Sackgassen fahren. Auch wenn üblicherweise ein Wenden am Ende der Straßen möglich wäre, finden wir derzeit dort abgelagerten Schnee und parkende Autos vor. Anwohner von Sackkassen werden daher gebeten, die Restmülltonne an die nächste befahrbare Straße zu bringen.

Wenn die Testfahrt erfolgreich ausgefallen ist, setzt die Müllabfuhr ihre Touren an den folgenden Tagen für die Restmülltonnen dort fort, wo es die Situation zulässt. Die Abfuhr von Bioabfall und Altpapier sowie die Leerung der Gelben Tonnen wird aller Voraussicht nach diese Woche komplett ausfallen.

Landkreis

Am Mittwoch fällt die Müllabfuhr erneut aus. Die Awigo plant, ab Donnerstag, 11.2., die für diesen Tag vorgesehenen Restabfalltouren (graue Tonne) durchzuführen. Sie werden in Melle (Ortsteile: Altenmelle, Gesmold, Wellingholzhausen) sowie in Bramsche (Ortsteile: Achmer, Hesepe, Ueffeln) stattfinden. Nach diesem Test soll es Infos zum weiteren Vorgehen geben. Weitere Leerungen (z.B. gelbe Tonne, Papiermüll, Biotonne) entfallen vorerst weiter. Das gilt auch für Sperrmüll u.ä..

Impfzentrum Osnabrück

Wegen der Witterungsbedingungen hat die Stadt Osnabrück die für Dienstag angekündigte Lieferung des Corona-Impfstoffs noch nicht erhalten. Weil das Land Niedersachsen nicht garantieren kann, dass die Lieferung am Mittwoch ankommt, hat die Stadt alle Termine, die für diesen Tag geplant waren, auf Sonntag, 14. Februar, verschoben. Wer für Mittwoch einen Termin hatte, wurde bereits telefonisch kontaktiert oder erhält zeitnah eine E-Mail.

Damit am Sonntag nicht zu viele Menschen gleichzeitig ins Impfzentrum kommen, teilt die Stadt diesen Menschen Zeiträume zwischen 9 und 14 Uhr mit, die sie der E-Mail entnehmen können. Trotzdem ist es möglich, dass es zu Wartezeiten kommt.

Wer generelle Fragen zum Impfen in Osnabrück hat oder Informationen über die Verschiebung des Impftermins auf Sonntag benötigt, erreicht die städtische Impf-Hotline unter der Telefonnummer 0541-323 4444. Die Hotline ist jede Woche montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr erreichbar.