Foto: Marc Rehbeck für TV Digital / PETA

PETA gegen Großkatzen in Zoos

(LT) Nachdem ein Löwe eine Mitarbeiterin im Zoo Osnabrück angegriffen hat, fordert die Tierschutzorganisation PETA ein Ende der Großkatzenhaltung in Zoos. In einer Mitteilung spricht PETA von mehreren Fällen im deutschsprachigen Raum, bei denen Wildtiere Pfleger tödlich verletzt haben. Gerade Löwen und Tiger litten demnach in der Zoohaltung unter Verhaltensstörungen. Zum Schutz des Personals und der Tiere fordert PETA daher ein Zucht- und Importverbot für die Tiere. Schon in der letzten Woche hatte PETA den Zoo Osnabrück nach der Einschläferung eines Elefantenbabys kritisiert.