Steuerhinterziehung: Geldstrafe für Arzt aus Bad Iburg

(SöSö) Weil er seinem Steuerberater zu wenig Einnahmen gemeldet hat, muss ein Arzt aus Bad Iburg rund 9.000 Euro Strafe zahlen. Das Landgericht Osnabrück bestätigte ein Urteil des Amtsgerichts, das hatte den Mann im vergangenen Dezember wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Sein Steuerberater hatte für ihn eine Steuererklärung gemacht, für die hatte der Arzt ihm allerdings nicht seine gesamten Einnahmen gemeldet. Dadurch musste er rund 34.000 Euro weniger Steuern zahlen. Der Mann war gegen das Urteil des Amtsgerichts in Berufung gegangen, die hat das Landgericht nun verworfen.