Zoll stoppt Schwarzarbeit

(LT) Der Zoll Osnabrück hat zusammen mit dem Gewerbeaufsichtsamt Osnabrück Schwarzarbeit in der Metallbranche beendet. Bei einer Kontrolle in einem Betrieb in der Grafschaft Bentheim trafen die Beamten auf acht ausländische Arbeiter, die keine gültige Arbeitsgenehmigung vorweisen konnten. Durch diesen Verstoß haben sie auch ihre Aufenthaltserlaubnis im Schengenraum verwirkt. Der Zoll hat gegen die Arbeiter ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes eingeleitet. Der Zoll hat außerdem die Räumlichkeiten der vermittelnden Firma durchsucht und hat dabei laut einer Mitteilung umfangreiches Beweismaterial gesichert. Die Auswertung des Beweismaterials wird demnach noch dauern.