Forschungsprojekt soll Missbrauch im Bistum Osnabrück aufarbeiten

(LT) Ein Forschungsprojekt der Universität Osnabrück soll sexuelle Übergriffe innerhalb der katholischen Kirche untersuchen. Konkret geht es dabei um die Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und hilfsbedürftigen Erwachsenen im Bistum Osnabrück. Das Projekt soll dabei einen unabhängigen wissenschaftlichen Beitrag zur Aufklärung leisten. Es ist für drei Jahre ausgelegt. Die Verantwortlichen wollen das Projekt heute vorstellen und Einzelheiten erläutern. Laut einer bundesweiten Studie hat es im Bistum Osnabrück in den Jahren von 1946 bis 2014 fast 70 Opfer von Missbrauch gegeben.