Stolpersteine Osnabrück © osradio

Neue Stolpersteine in Bohmte und Ostercappeln

(LT) Noch in diesem Jahr sollen in Bohmte und Ostercappeln neue Stolpersteine verlegt werden. Gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung hat ein Sprecher des Vereins „Starkes Dorf“ Ostercappeln erklärt, dass die Kommunen Ende September einen Termin mit dem Kölner Künstler Gunter Demnig gefunden hätten. Seit 1993 verlegt Demnig die Stolpersteine, die an ehemaligen Wohn- oder Arbeitsorten an Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Die neuen Steine sollen an Rosa Heumann, Hugo Meyer und Wigbert Beckers erinnern. Heumann wurde 1943 im Vernichtungslager Sobibor auf dem Gebiet des heutigen Polens ermordet. Hugo Meyer wurde durch die Verfolgung der Nationalsozialisten in den Selbstmord getrieben. Wigbert Beckers war ein Kapuzinerpater. Die Gestapo hatte ihn verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau gebracht. Er überlebte die Inhaftierung und starb 1981.