Erfolgreiche Premiere des „Rüssel-Run“

(SW) Im März hatte der Zoo Osnabrück zum ersten „Rüssel-Run“ eingeladen. Bei dem virtuellen Laufevent in der Osterwoche machten fast 1.000 Läuferinnen und Läufer mit. Alle Teilnehmenden liefen ihre eigene Strecke, lediglich die Distanz war vorgegeben. Ein Konzept, das in Pandemiezeiten auf großen Zuspruch stieß. Beim Spendenlauf seien laut Zoo 11.110 Euro zusammengekommen. Das Geld fließt an die Spendenkampagne „Rüssel voraus!“ für die Modernisierung und Vergrößerung der Elefantenanlage.

Bildunterschrift: Nina Ottoweß (links) freut sich über die Siegerehrung zum „Rüssel-Run“. Mit 44:40 Minuten für 10 Kilometer, war sie die schnellste Läuferin beim virtuellen „Zoo-Lauf“ für die Elefanten. © Zoo Osnabrück