(AM) Wenn ein Kind geboren wird, ist die Freude nicht nur bei den Eltern normalerweise groß. Was aber, wenn eine  Frau ungewollt schwanger wird und das Kind vielleicht nicht bekommen möchte? Dann bleibt nur die Abtreibung. Doch Abtreibungen sind in Deutschland grundsätzlich rechtswidrig. §218 Strafgesetzbuch (StGB) normiert das Abtreibungsverbot  und ist seit seiner Aufnahme in das Strafgesetzbuch des Deutschen Reiches von 1871 oft Gegenstand erbitterter politischer und gesellschaftlicher Diskussionen. Im Mittags-Talk hat OS-Radio 104,8 Moderator Sören Hage mit Karin Schlüter (profamilia Osnabrück), Sabine Schlörmann (Diakonisches Werk) und Marita Blom (donum vitae Stadt und Landkreis Osnabrück e. V.) gesprochen. Themen der Sendung sind neben der wechselvollen Geschichte des § 218 StGB und der heutigen Rechtslage auch ihre täglichen Erfahrungen in der Schwangerenberatung sowie Forderungen an die Politik. Welche Rolle spielt Verhütung, ist Abtreibung auch heute noch ein Tabu und was können Frauen und Paare tun, wenn sie Hilfe brauchen?
Hier geht’s zum Mitschnitt.