IGS Bramsche will Wiederbelebung als Fach einführen

(AA) Als erste Schule in Niedersachsen möchte die Integrierte Gesamtschule (IGS) Bramsche das Fach „Wiederbelebung“ in ihren Lehrplan einbinden. Wie die NOZ berichtet, soll das neue Fach bereits ab kommendem Schuljahr unterrichtet werden. Die Ausbildungen finden im Rahmen der „Kids save lives“-Initiative statt, die vom europäischen beziehungsweise deutschen Rat für Wiederbelebung ins Leben gerufen wurde. Mit dem Projekt soll die Laienreanimationsquote in Deutschland verbessert werden. Dazu sollen deutschlandweit in allen Schulen regelmäßige Wiederbelebungstrainings ab Klasse 7 eingeführt werden.

Symbolbild: Wiederbelebung

Copyright: pixabay.com/manseok Kim