Solidarität für Arzt Florian Balkau

(LT) Der Deutsche Gewerkschaftsbund der Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, kurz DGB, hat gegenüber dem Arzt Florian Balkau Solidarität ausgedrückt. In einer Mitteilung bezeichnete der DGB die Entscheidung von Balkau, nur noch geimpfte Patienten zu behandeln, als berechtigt. Petra Tiesmeyer, Geschäftsführerin der DGB in der Region, ruft außerdem dazu auf, öffentlich und offen Solidarität mit dem Arzt zu zeigen. Balkau hatte gegenüber mehrere Medien erklärt, er werde in seinen Praxen in Wallenhorst und Bramsche nur noch geimpfte Patienten behandeln. Daraufhin hatte er Beleidigungen und auch Morddrohungen bekommen.

 

Symbolbild pixabay.com / Gerhard G.