Ermittlungen gegen stellvertretenden Bürgermeister

(AA) Wegen Subventionsbetrugs ermittelt die Staatsanwaltschaft Osnabrück nun gegen den Schweinemäster und stellvertretenden Bürgermeister aus Merzen. Das Deutsche Tierschutzbüro teilte mit, dass es Anfang der Woche Strafanzeige erstattet hat. Der Mann hat EU-Fördermittel erhalten, um die Tiere in seiner Mastanlage besonders tiergerecht zu halten. An die tierschutzrechtlichen Vorgaben soll er sich aber nicht gehalten und gegen das Tierschutzgesetz verstoßen haben. Gegen den Mann wird bereits wegen Tierquälerei ermittelt.

 

Symbolfoto: Staatsanwaltschaft Osnabrück

Copyright: staatsanwaltschaften.niedersachsen.de