Forschung zu Mensch-Maschine-Interaktion

(AA) Ein Forschungsteam der Universität Osnabrück hat festgestellt, dass unsere Gehirne anders aktiviert sind, wenn wir mit einem Roboterinteragieren statt mit einem anderen Menschen. Die Universität veröffentlichte dazu eine Studie. Das Team interessierte sich dafür, welche kognitiven Prozesse stattfinden, wenn Menschen mit Robotern Aufgaben lösen. Das Ergebnis ist, dass die Aufgabenbewältigung mit dem Roboter insgesamt langsamer und kontrollierter stattfand.

Symbolbild: Künstliche Intelligenz

Copyright: pixabay.com/Gerd Altmann